“GERN+GESEHEN” am 06. Mai bei der Stiftung der Versöhnungskirche in der KZ Gedenkstätte Dachau

Dachau 1

Unser Buch “GERN+GESEHEN” wird nun  gemeinsam mit den beteiligten Zeitzeugen zum Leben erweckt. Christa Ada, 72 Jahre alt, Sintezza aus München, war bei unserem ersten Experiment einer Inszenierung großartig! Im Nachklang hat uns das Kuratorium zurückgemeldet, dass unsere Performance das Highlight des Tages für sie war. Von Anbeginn an wollten wir mit dem Buch Gespräche anstoßen, Verständnis und Offenheit wecken. Besonders geehrt und berührt haben wir uns gefühlt durch die Begegnung mit Ernst Grube, dem jüdischen Zeitzeugen. Er hat immer wieder das Gespräch mit uns gesucht. Danke auch an Björn Mensing, der die Texte gelesen hat und an Alexander Adler, der das Konzept maßgeblich mit entwickelt hat. Auf dem Foto Ernst Grube, Sabine Böhlau und Christa Ada. (5/2019)

 

 

Dachau 2